Fortbildung oder Weiterbildung – das ist hier die Frage!

Förde Campus GmbH | Fortbildung oder Weiterbildung Kiel und Schleswig-HolsteinIn der heutigen Zeit ist es fast unabdingbar, dass wir fachlich „up to date“ bleiben, denn mit den einhergehenden und immer schneller stattfindenden Veränderungen am Arbeitsplatz und am Arbeitsmarkt kann ein facettenreiches oder vertieftes Profil schnell den Unterschied ausmachen. Fort- und Weiterbildungen sind dabei der „Schlüssel zum Erfolg“ – aber worin liegt eigentlich der Unterschied dieser beiden Begrifflichkeiten?

 


  • Fortbildung

    Eine Fortbildung beschreibt eine Qualifikation im bestehenden Beruf, im aktuellen Tätigkeitsumfeld oder für ein anstehendes Projekt. Sie dient daher meist dem aktuellen beruflichen Vorankommen – oder gar Aufstieg – oder der Vorbereitung auf neue Aufgaben. Eine Fortbildung beschreibt also das Vertiefen bekannter Inhalte.

  • Weiterbildung

    Bei einer Weiterbildung geht es darum, sich neue Fähigkeiten, Kenntnisse und Qualifikationen anzueignen. Sie dient daher dazu, das eigene Qualifikationsprofil und das (fachliche) Fundament auszubauen. Eine Weiterbildung beschreibt also das Erlernen neuer Inhalte.


Als Karriere-Motor dienen letztendlich beide „Bildungswege“, denn sowohl das Vertiefen von Fachwissen, als auch das Aufbauen neuer Kenntnisse wird im ausgeübten Beruf oder bei der Suche nach einem neuen Job weiterhelfen können.

Für Unternehmen und Arbeitnehmer entsteht mit einem gut durchdachten Fort- und Weiterbildungsplan schnell eine Win-Win-Situation. Auf der einen Seite bringt neues oder vertieftes Fachwissen zwangsläufig neue Potentiale für den Arbeitgeber hervor. Neue Geschäftsfelder können erschlossen oder neue Prozesse initiiert werden, ohne dabei auf externe Arbeitskraft zurückgreifen zu müssen.

Auf der anderen Seite profitiert der Arbeitnehmer, denn durch erhöhte (Fach)-Kompetenz verschafft man sich automatisch eine gefestigte oder gar bessere Position im Unternehmensgefüge. Wenn das neue Wissen dann noch über den beruflichen Alltag hinaus Anwendung finden kann, dann ist die Pro-Argumentation auf Arbeitnehmerseite garantiert. Nicht zuletzt kann sich jeder gewertschätzt fühlen, wenn das Unternehmen mit einer Bildungsmaßnahme in einen investiert. Dies sollte zwangsläufig die Motivation und Leistungsbereitschaft für anstehende Aufgaben steigern – womit wir auch wieder zu den Vorteilen für Arbeitgeber kämen.

Es gibt also viele gute Gründe für Fort- und Weiterbildungen. Sprechen Sie uns gerne an – gemeinsam finden wir für Sie oder Ihr Team die richtige(n) Maßnahme(n).